Zwischen Frankreich und Italien

Zwischen Frankreich und Italien
118,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Versandkostenfrei

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Seminare:

  • WI-21-02-1
Zwischen Frankreich und Italien Barockmusik aus Deutschland  ... mehr
"Zwischen Frankreich und Italien"
Zwischen Frankreich und Italien
Barockmusik aus Deutschland
 
24./25.04.2021, Sa. 10-17 Uhr, So. 10-16 Uhr.
Seminargebühr inkl. Mittagessen und Getränke!
 
Leitung: Peter Thalheimer, Schwäbisch Hall
 
Im Zentrum der gemeinsamen musikalisch-stilistischen Arbeit sollen Originalkompositionen für Blockflöte und Basso continuo stehen, die von Komponisten stammen, die in Deutschland gelebt haben und heute wenig bekannt sind, wie z. B. J. Chr. Pez, L. Detry und J. N. Nicolai. Auf Wunsch können darüber hinaus jedoch auch andere Werke im sogenannten »vermischten Stil« erarbeitet werden. Für den Generalbass steht ein Cembalo in 440/415/392 Hz zur Verfügung.
 
Literaturliste:
 
  • Anonymus (Louis Detry?):
  • Sonata d-Moll für Altblockflöte und B. c.; Girolamo 12.032
  • Louis Detry: Solo Flute à Bec c-Moll;
  • edition baroque eba1117 (auch erschienen als Sonate en ut mineur, Édition Delrieu Paris G. D. 40102)
 
 
  • J. N. Nicolai (?): Sonata F-Dur für Altblockflöte und Basso continuo; Girolamo 12.051
  • Johann Christoph Pez: Sonata F-Dur für Altblockflöte und Basso continuo; in: 3 deutsche Barock-Sonaten, Schott OFB 172
 
 
Peter Thalheimer studierte Block- und Querflöte an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart sowie Schulmusik und Musikwissenschaft an der Universität Tübingen. Seit 1978 war er Dozent für Blockflöte, Traversflöte, Querflöte, Methodik, Aufführungspraxis und Ensemblespiel am Meistersinger-Konservatorium Nürnberg, von 1999-2015 an der Hochschule für Musik Nürnberg-Augsburg. 2010 Promotion mit dem Thema »Die Blockflöte in Deutschland 1920-1945 - Instrumentenbau und Aspekte zur Spielpraxis«. Große Bekanntheit erlangte er durch seine große historische Flötensammlung und die umfangreiche Publikationstätigkeit.
 
 
Infos und Anmeldung
 
Seminarort:
Mollenhauer-Seminarräume | Weichselstraße 27 | 36043 Fulda/Germany
 
Führung
Bei allen Wochenendseminaren besteht am Samstag ab 17 Uhr das Angebot einer Führung durch unser Museum Erlebniswelt Blockflöte und durch die Mollenhauer Blockflötenwerkstatt. Beim Tages-Workshop »Kinder bauen sich ihre Blockflöte« ist die Führung in das Seminarprogramm integriert.
 
Blockflötenklinik
Während des Seminars können »kranke« Flöten aller Fabrikate zur Behandlung in unserer Blockflötenklinik abgegeben werden. An einigen Seminaren steht Ihnen unser Blockflötendoktor mit Rat und Tat zur Seite.
 
Mittagspausen
Die Mittagspausen verbringen wir in unseren eigenen Räumen - unser vegetarisches Essen erhalten wir von einem Catering-Service.
Getränke und das Mittagessen sind in der Seminargebühr enthalten.
Sollten Sie nicht am Mittagessen teilnehmen, kann das nicht kostenmindernd berücksichtigt werden.
 
Übernachtung/Unterkunft
Die Unterkunft organisieren Sie bitte selbst. Mit der Rechnung erhalten Sie ein Übernachtungsverzeichnis der Stadt Fulda, so dass Sie rechtzeitig buchen können. Wir geben Ihnen auch gerne Tipps bei der Suche nach günstigen Übernachtungsmöglichkeiten.
ACHTUNG: Hinsichtlich eventueller Einschränkungen durch die Corona-Situation empfehlen wir Ihnen Übernachtung und ggf. Zugfahrt stornierbar zu buchen.
 
Die endgültige Bestätigung sowie nähere Infos zum Ablauf des Seminars erhalten Sie ca. vier Wochen vor dem Seminartermin.
 
Wir behalten uns vor, ein Seminar abzusagen, falls die erforderliche Teilnehmerzahl nicht zustande kommt oder aus wichtigem Grund (z. B. Erkrankung oder aktuelle Corona-Situation)
 
Bei Abmeldung, 4 Wochen bis 16 Tage vor Kursbeginn berechnen wir 25% der Kursgebühr, 15 Tage bis 9 Tage vor Kursbeginn berechnen wir 50% der Kursgebühr, 8 Tage bis 5 Tage vor Kursbeginn berechnen wir 75% der Kursgebühr, 4 Tage bis 1 Tag vor Kursbeginn bzw.  bei Nichtanreise berechnen wir die vollständige Kursgebühr des Seminars.
 
Fragen zum Artikel "Zwischen Frankreich und Italien"
Zuletzt angesehen