Mollenhauer Flûtes à bec sera aux Journées de musiques anciennes à Vanves (21 > 23 novembre 2014)
 
Instrumente & Mehr
Fachmagazin Blockflöte




Blockflöten für Linkshänder?


Für viele Gegenstände des täglichen Lebens gibt es heute besondere Varianten für Linkshänder: Scheren, Dosenöffner usw. Ist es auch bei der Blockflöte sinnvoll, entsprechend gebohrte Blockflöten für Linkshänder anzubieten, bei denen die Hände „vertauscht“ sind?
Um die Frage der Linkshänderflöten zu beurteilen, sollte man sich zuerst mit den Anforderungen auseinander setzen, die eine Blockflöte an die Hände des Spielers stellt. Die Finger, die die vorderständigen Grifflöcher bedienen, sind einigermaßen gleichberechtigt (da gibt es für beide Hände leichtere und schwierigere Griffverbindungen). Der einzige Finger, der eine Sonderstellung einnimmt, ist der linke Daumen: Während die anderen Finger ihre Tonlöcher lediglich decken bzw. öffnen müssen, ist er für die sensible Arbeit des Überblasens zuständig. Dabei muss er vor allem bei den höheren Tönen nicht nur die saubere Ansprache, sondern auch die korrekte Intonation sichern. Das ist Feinarbeit pur! Wenn also Linkshänder überhaupt jemals gegenüber Rechtshändern im Vorteil sind, dann beim Blockflötespielen!
Wenn ein Schüler jedoch erst einmal auf einer Linkshänderflöte gelernt hat, wird er sein gesamtes „Blockflötenleben“ lang Sonderanfertigungen benötigen: Im Ensemble mal eben den Bass der Kollegin spielen? – Unmöglich! Im Musikgeschäft interessante Blockflöten ausprobieren? – Unmöglich! Auf diese Weise wird er überhaupt erst als Linkshänder „behindert“.
Einen Sinn haben Linkshänderflöten jedoch: Wenn eine tatsächliche Körperbehinderung, z. B. eine Verkürzung oder Unbeweglichkeit des linken Daumens oder des rechten kleinen Fingers vorliegt, dann ist eine Linkshänderflöte eine gute Alternative, weil sie dem Spieler unter Umständen erst ermöglicht, Blockflöte zu spielen. Für diesen Einsatzbereich bietet Mollenhauer Linkshänderblockflöten an.

Ausführlicher Text: Gisela Rothe: Blockflöten für Linkshänder?
In: Windkanal 2005-4 (PDF 200 KB)