contact

Windkanal 2019-4

Windkanal 2020-2

Windkanal 2020-3

Windkanal 2020-1

Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
zuletzt bearbeitet 30.11.2020

als Holzblasinstrumentenmacher m/w/d

Wir bieten:

• handwerkliche Herausforderungen
• CAD/CAM/CNC-Technik
• modern eingerichtete Arbeitsplätze
• Zukunftsperspektiven
• Weiterbildungsmöglichkeiten
• Gelebte Team-Atmosphäre

Voraussetzungen:

• Mittlere Reife
• Musikalische Grundlagenkenntnisse
• Freude am musikalischen Handwerk
• Begeisterung für Technik


Beginn:
September 2021


Holzblasinstrumentenmacher/in

Ein untypischer Handwerksberuf! Denn dieses Handwerk steht im Einklang mit Musik! Wir entwickeln und bauen Musikinstrumente, in unserem Fall kleine und große Blockflöten in über 100 verschiedenen Modellen. Sie sollen allen musikalischen Ansprüchen entsprechen und für das da sein, was verschiedene Leute darauf spielen möchten – von Anfängern bis Profis und in ganz unterschiedlichen Musikstilen (Alte Musik, Neue Musik, Pop und Rock …). Deshalb ist es bei uns gut, wenn man selber Musik gern hat und sogar Musik macht.

Bei uns ist Präzision im Handwerk gefragt: Fingerfertigkeit und genauste Arbeit. Denn es kommt bei Blockflöten auf kleineste Details an, die sich auf Funktion und Klang auswirken.

Es gibt eine Vielfalt an Arbeit: Man lernt von Anfang bis Ende eine Flöte zu bauen, aus verschiedenen Materialien (edle Hölzer) und sogar Metallen (für die Klappenmechanik, die manche große Blockflöte unbedingt braucht). Zahlreiche Schritte sind nötig, um vom Holzklotz bis zu einer fertigen Flöte zu kommen. Dazu gehört Schreinerarbeit (Holzzuschnitt, Drehen, Bohren), Oberflächenbehandlung (Schleifen, Polieren, Färben, Beizen und Ölen sowie Lackieren), Schnitzerei (Fräsen), Metallbau (Zusammenbau von Metallklappen), Endfertigung der Instrumente (hier werden jedem Instrument in Handarbeit seine Töne entlockt, was viel Feinjustierung, den Umgang mit Präzisionsfeilen und Schnitzmessern voraussetzt), und am Schluss steht das Ausprobieren der neuen Flöten. Und wer sogar selbst ein neues Instrument entwickeln möchte, auf den warten bei uns die Arbeit an modernen technischen Zeichenprogrammen.

Außer der praktischen Ausbildung in unserer Werkstatt holt man sich noch theoretische Kenntnisse auf der Berufsfachschule. Dort hat man Blockunterricht – zwischen fünf- und neunwöchige Lernphasen – zusammen mit anderen Auszubildenden.

Wir sind alles andere als ein anonymer Großbetrieb: Im Familienbetrieb wird Wert gelegt auf die persönliche Entwicklung. Es gibt einen Ausbildungsplan, der die Ausbildung regelt und dafür sorgt, dass alles Wichtige erlernt wird. Am Ende der Ausbildung baut jeder Azubi sein eigenes Gesellenstück. Bei uns ist es üblich, Azubis nach der Ausbildung zu übernehmen und in den Betrieb zu integrieren. Denn wir sind auch immer wieder offen für neue Ideen, was uns seit bald zwei Jahrhunderten zu einem innovativen und renommierten Unternehmen hat wachsen lassen.

Esther Funk, Auszubildende im ersten Lehrjahr


Jetzt bewerben ...

Sende Deine Bewerbung bitte an:

Conrad Mollenhauer GmbH

Berthold Mollenhauer
Weichselstraße 27
36043 Fulda/Germany


oder per E-Mail an:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.mollenhauer.com

Mollenhauer Adresse

Weichselstr. 27
36043 Fulda (Germany)
Tel.: +49 661 94 67 0
Fax: +49 661 94 67 36
info@mollenhauer.com
www.mollenhauer.com

Händlerbereich

Infothek für den Musikfachhandel

Wir unterstützen Sie mit Bild-, Text-, Ton- und Videomaterial für Ihre Online-Präsenz.

Weiterlesen ...